Dr. Stefan Kuhn, Johannes Voelkel

Über uns

Computer lösen Probleme. Man muss ihnen nur sagen, wie sie das tun sollen. - Banal und doch faszinierend, zumal es sich um solch komplexe Probleme handeln kann, die ein Mensch selbst gar nicht in der Lage ist zu lösen. Mehr als Grund genug für uns die Informatik zu lieben.

In der Vielfalt der Informatik erfordert die Lösung jeder Aufgabe die geeignete Wahl an Werkzeugen - mal auf einem höheren Level, mal auf einem niedrigeren. Das Spektrum reicht von der Verwendung einer vorhanden Software über die High-Level Programmierung und die Verwendung von Softwarebibliotheken bis runter zur Hardware-Ebene. Ziel ist dabei immer, etwas besser, einfacher oder schneller zu machen als es vorher war; oder überhaupt erst zu ermöglichen!

Geschäftsführung

Wir stehen auf Herausforderungen. Und das nicht nur im beruflich Fachlichen, sondern auch im persönlich Sportlichen - z.B. auf dem Mountainbike. Ungewöhnliche Aufgabenstellungen sind uns immer willkommen. Konventionelles und Routineangelegenheiten nehmen wir ebenso gerne in Angriff.

Dr. rer. nat. Dipl.-Inf. Stefan Kuhn

Der Apple IIe und die Programmiersprache BASIC waren für ihn die ersten Gehversuche in der Computerwelt. Später kamen QBasic, Turbo Pascal und Visual Basic hinzu. Von 1999 bis 2004 studierte er an der TU Kaiserslautern Angewandte Informatik mit dem Schwerpunkt auf eingebetteten Systemen. Inhalte waren neben der Programmierung - Java, C++ und Perl - vor allem die technische, theoretische und praktische Informatik. Linux wurde zum hauptsächlich verwendeten Betriebssystem. Zwischen 2004 und 2012 promovierte er an der Universität Bayreuth am Lehrstuhl für Angewandte Informatik III (Robotik und Eingebettete Systeme).

Dr. Stefan Kuhn

Johannes Völkel, M.Sc.

Seine ersten Kontakte mit der Computerwelt hatte er mit dem C64. Durch großes Interesse an Computern entschloss er sich von 2007 bis 2013 Angewandte Informatik mit Schwerpunkt Bioinformatik an der Uni Bayreuth zu studieren. Während des Studiums lernte er die verschiedensten Programmiersprachen, aber auch die zugrunde liegenden Konzepte der Informatik kennen. In seiner Freizeit engagiert er sich ehrenamtlich in der örtlichen Wasserwacht.

Johannes Voelkel